Aggrofarmer

Aus Metin2Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sogenannten Aggrofarmer (Aggro = Aggressiv / Farmen = Sammeln) sind Spieler, die sich durch PvP-freien Kampf Vorteile verschaffen. So kommt es oft dazu, dass dieser Spieler ein Reichsmitglied vom Metin wegschlägt und ihn somit von seinen verdienten Drops fernhält, um diese dann für sich zu nutzen.

Im Normalfall sind Aggrofarmer Spieler, welche sich recht gut mit dem Spiel auskennen und Ausrüstung im Bereich +8 od. +9 haben. Oft sind dies Krieger, die wegen ihrer Fertigkeiten ihre Gegner betäuben können und so Zeit haben, sie wegzuschlagen und auszurauben. Teilweise werden aber auch Magie Suras verwendet, da sie im PvP sehr schwer zu schlagen sind, und ab dem 2. Meister sehr gute Angriffsmöglichkeiten haben.

Dies ist eine einfache Art Geiststeine und Fertigkeitsbücher für sich zu gewinnen. Jedoch wird diese Art schwer von der Community angeprangert und einige Gilden widmen sich nun dem Aggrofarmer-Farming.


Aggrofarmer könnten ähnlich diesem Beispiel aussehen:
Aggrofarmer.jpg

Worauf man aber achten sollte ist der negative Rang und falls keiner zu sehen ist und der Spieler ein relativ hohes Level hat, sollte man sich auf einen Aggrofarmer einstellen.

Da aggressive Charaktere auf dem Markt in der Stadt relativ oft dauerhaft besiegt werden, benutzen sie recht oft Flüchtlingsumhänge, welche den negativen Rang verstecken.








Siehe auch[Bearbeiten]

Community
Werkzeuge