Buff

Aus Metin2Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bausteindesign1.png Dieser Artikel ist sehr kurz, unvollständig oder braucht einfach eine Überarbeitung. Hilf dem Metin2Wiki, indem Du ihn jetzt erweiterst und bearbeitest!
Fehlend: Evtl. Bilder, ein bisschen verschönern, Liste aller Buffs und Debuffs

Die sogenannten Buffs sind Fertigkeiten, die dich selbst verstärken. Aura des Schwerts, Kampfrausch, Starker Körper, Geist der Flamme, Dunkler Schutz, Verzauberte Klinge, Verzauberte Rüstung, Furcht, Tarnung und Federschreiten sind sogenannte Eigenbuffs, die nur den Spieler selber stärken. Nur Drachen- und Heilschamanen sind in der Lage mit ihren Fertigkeiten andere Spieler zu buffen.


Drachenschamane

Hilfe des Drachen: Erhöht die Chance auf kritischen Treffer. Kritische Treffer machen doppelten Schaden und somit erhöht diese Fertigkeit den Schadensausstoß enorm, was auch der Grund für ihre Beliebtheit unter den Spielern ist.

Segen: Erhöht den Widerstand gegen körperliche Angriffe. Segen mindert den körperlichen Schaden um den angegebenen Prozentsatz. Beispielsweise macht der Gegner 100 Punkte Schlagschaden und Segen hat 30% Widerstand gegen körperlichen Angriff, so nimmt der Schamane nur 70 Punkte Schaden (Achtung: Segen mindert keinerlei Fertigkeitsschaden!).

Reflektieren: Chance, einen körperlichen Angriff zu reflektieren. Reflektieren wirft körperlichen Schaden, den man nimmt, um den angegebenen Prozentsatz zurück. Beispielsweise macht der Gegner 100 Punkte Schlagschaden und Reflektieren hat eine 20% Chance, einen körperlichen Angriff zu reflektieren, so nimmt der Schamane zwar immer noch 100 Schaden, aber sein Gegner nimmt nun ebenfalls 20 Schaden (Achtung: Reflektieren kann keinen magischen Schaden zurückwerfen!).


Heilschamane

Angriff+: Der Angriffswert wird um den angegebenen Wert erhöht.

Kurieren: TP werden wieder hergestellt. Negative Effekte werden kuriert.

Schnelligkeit: Bewegungsgeschwindigkeit und Zaubergeschwindigkeit werden um die angegebenen Werte erhöht

Community
Werkzeuge