Farmer

Aus Metin2Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bausteindesign1.png Dieser Artikel ist sehr kurz, unvollständig oder braucht einfach eine Überarbeitung. Hilf dem Metin2Wiki, indem Du ihn jetzt erweiterst und bearbeitest!

Fast jeder, dessen Hauptcharakter ein ziemlich hohes Level hat, besitzt einen oder mehrere Farmer. Sie werden eingesetzt, um mit ihnen in Gegenden zu jagen, wo der Hauptcharakter nichts mehr droppen kann, da sein Level den der Monster übertrifft. Da der Spieler aber bestimmte Items haben will, wie z.B. die Pferdemedallie, erstellt er sich einen Farmer, der dann im Leichten Affendungeon (Hasun Dong) seiner Arbeit nachgeht. Um als Farmer jedoch bestehen zu können, sowohl im Player versus Monster-Modus, als auch im Player versus Player-Modus, darf eine starke Ausrüstung nicht fehlen. Besonders gut zum Farmen in Map2 eignen sich Krieger. Noch weiter vereinfacht wird das Farmen mit Hilfe eines Kampfpferdes, welches dem Spieler einen höheren Angriffsradius, eine bessere Schlaggeschwindigkeit und einen höheren Schaden verleiht.


Farmer Map2.jpg

Dieses Bild stellt einen typischen Körperkrieger-Farmer da, welcher den Bodenkampf bevorzugt.


Die meisten Farmer sind Mentalkrieger, da sie mit Hilfe der Fertigkeit "Starker Körper" ihre Verteidigung erhöhen können und somit stärkere Monster angreifen können, was die Droppchance erhöht. Allerdings gibt es auch sehr viele Körperkrieger, da diese die Fertigkeit "Aura des Schwerts" haben, welche den Angriffswert erhöht. Vor allem die sogenannten "Aggrofarmer" sind fast immer Körperkrieger. Zusammen mit einer guten Rüstung machen z.B. die Affen kaum spürbaren Schaden in den ersten beiden Ebenen. Wenn dann noch ein gutes Schwert hinzukommt, ist es sehr leicht, Pferdemedallien zu farmen.

Aber nicht nur Pferdemedallien sind beliebt bei den Farmern, sondern auch Schlangenschwanz+, Stück Edelstein, Fertigkeitsbücher und Geiststeine.

Hier eine Auswahl des Einsatzortes der Farmer verbunden mit dem Level:

Siehe auch[Bearbeiten]

Community
Werkzeuge